Teichpflege in den 4 Jahreszeiten

 

Teichpflege 4 JahrszeitenJede Jahreszeit bringt ihre Besonderheiten mit sich. So benötigt der Koi Karpfen Teich auch abhängig von der Jahreszeit und der jeweiligen Witterung besondere Pflege.
Je intensiver die Pflege ausfällt, umso sauberer wird der Teich und die Lebensqualität der Fische und Lebewesen im Teich steigt.

Grundsätzlich ist es ratsam im Frühling den Teichboden sorgfältig zu säubern. Im Laufe der Zeit lagert sich besonders am Untergrund des Teiches eine Menge Verschmutzung ab. Laub sinkt ab, Pflanzen, die im Teich angepflanzt sind, können abgestorben sein und auch die Exkremente der Fische sinken auf den Teichgrund ab. All diese Verschmutzungen bleiben dort liegen, wenn man diese nicht regelmäßig entfernt. Dafür bietet sich der Frühling besonders an, dann hier das Wetter wieder wärmer ist und man gerne Zeit im Freien verbringt. Zur Säuberung des Teichbodens kann man sich beliebiger Hilfsmittel bedienen. Am Markt erhältlich sind hierfür Schlammsauger oder ein Reinigungsmittel, welches in den Teich gegeben wird. Dieses ist auf biologischer Basis hergestellt und soll für das Zersetzen der Verschmutzung sorgen. Ganz unkonventionell kann man dem Teichboden aber auch mit Eimer, Besen und Gartenschlauch an den Kragen gehen. Da es bei dieser Reinigungsarbeit von Vorteil ist, wenn der Teich nicht vollständig mit Wasser gefüllt ist, bietet sich dieser Zeitpunkt auch gleich ideal für den Wasseraustausch einer bestimmten Wassermenge an.

Mit dieser Reinigungsaktion hat man bereits den Großteil der Teichpflege für das gesamte Jahr erledigt. In den Sommermonaten ist kaum etwas an Reinigungsarbeiten zu erledigen. Es sei denn, es nehmen Algen überhand oder oberflächliche Verschmutzungen. Diese müssen je nach Bedarf entfernt werden, wobei man als Hilfsmittel Siebe oder Kescher verwenden kann.

Die Herbst- und Winterzeit hingegen fordert dem Teichbesitzer wieder ein wenig mehr Zeit in Bezug auf die Teichpflege ab. Wie im Garten, bietet sich diese Jahreszeit auch für den Teich an, um den Pflanzenschnitt vorzunehmen. Sind Grünpflanzen oder Teichpflanzen stark gewachsen und haben diese eine beträchtliche Größe erreicht, sollten diese auf jeden Fall gestutzt werden. Große Pflanzenstöcke können auch zweigeteilt werden und die zweite Pflanze zusätzlich an einer anderen Stelle im Teich eingesetzt werden. Befinden sich nicht nur wetterfeste Pflanzen im Teich, so müssen die kälteempfindlichen Teile abgedeckt und winterfest gemacht werden, um diese vor Frost zu schützen.

Um den Fischen auch im Winter ein angenehmes Leben ermöglichen zu können, sollte auf jeden Fall an gewissen Stellen das Eis gebrochen werden. In den meisten Fällen ist der Teich zugefroren. Damit die Fische den Winter überleben, ist es ratsam an einigen Stellen das Eis aufzubrechen und die Wasseroberfläche eisfrei zu halten. Am besten wäre es allerdings darauf zu achten, dass der Teich überhaupt nicht zufriert. Hier gibt es im Handel spezielle Heizungen zu erstehen.