Zuchtformen Shõwa

 

ShowaDer Shõwa ist eine Zuchtform der Farbkarpfen. Shõwa heißt auf Deutsch Fisch. Vordringlich hört man für die Shõwas die Bezeichnung Shõwa Sanshoku oder kurz gesagt Shõwa Sanke. Es ist somit vollständig übersetzt von einem dreifärbigen Fisch die Rede und dies ist auch schon die Haupteigenschaft des Shõwa Sanke, seine Musterung besteht aus drei unterschiedlichen Farben. Allen Shõwa gleich ist die Grundfarbe, diese ist schwarz. Darüber hinaus besteht der Shõwa Sanke aus roten und weißen Flecken. Bei der Ursprungsform des Shõwa ist die rote Farbgebung sehr dominant, schwarz und weiß sind im geringeren Ausmaß vorhanden und gleichen sich in etwa in der Häufigkeit.

Wie bei den anderen Koi Karpfenarten zuvor auch schon, gibt es auch bei der Shõwa Züchtung eine Vielzahl von Untergattungen und verschiedene Arten und Vorkommen. Spezielles Markenzeichen dieser Zuchtform ist der schwarze Kopf sowie die schwarze Musterung der Brustflossen. Der sogenannte Hi Shõwa ist auffallend gekennzeichnet durch das hauptsächliche Rot. Vom Kopf bis zum Schwanz ist dieser Fisch rot gefärbt und dazwischen gibt es in gleicher Verteilung schwarze und weiße Flecken über den Körper verteilt. Ein wenig anders gekennzeichnet ist der Boke Shõwa. Bei diesem Koi sind die Übergänge der Farben nicht klar abgegrenzt, die Farben verwischen ineinander und wirkt der Fisch somit eher gräulich, als klar abgetrennt rot, weiß und schwarz. Auch bei dem Shõwa gibt es eine Kreuzung mit Deutscher Herkunft. Der Doitsu Shõwa wurde mit dem deutschen Karpfen gekreuzt und auch bei dieser Gattung ist die Haut sehr ledrig und ohne Beschuppung. Der Tanchõ Shõwa besticht durch seinen roten Kreis am Kopf und wirkt dadurch sehr ästhetisch. Ganz anders bei dem Kindai Shõwa. Dieser wirkt sehr rein, modern und unnahbar durch seine weiße Farbgebung, diese überwiegt hier wesentlich im Vergleich zu rot und schwarz.

Auch die Gattungen und Unterarten der Shõwa werden noch vielfältiger und mehr werden im Lauf der Zucht. Die dreifärbige Musterung soll jedoch ihr Eigen bleiben und Kenner wissen beim Anblick eines Shõwa sofort bescheid, um welche Gattung der Koi Karpfen es sich hierbei handelt. Für einen Laien mögen alle Farbkarpfen wunderschön aussehen und eine Freude für das Auge bedeuten. Die genauen Unterschiede bleiben dem Laienauge jedoch mit Sicherheit verborgen. Wo die wesentlichen Details und Unterscheidungsmerkmale bei den vielen unterschiedlichen Arten und Zuchtformen der Koi Karpfen liegen, kann wahrlich nur ein Kenner und begeisterter Züchter erkennen. Selbst dieser kann kaum alle verschiedenen Arten kennen und von einander unterscheiden, wird die Artenvielfalt doch immer größer und schreiten die Zuchtverfahren in rasantem Tempo voran.