Artenvielfalt der Koi Karpfen

 

Artenvielfalt der KoisWer sich schon einmal näher mit den Koi Karpfen beschäftigt und mit diesem spannenden Thema eingehend auseinandergesetzt hat, der weiß, wie komplex und vielseitig die Aufzucht und Pflege rund um Koi Karpfen sein kann und ist. Es ist nicht so, dass es einen Karpfen gibt und man sich einfach über diese Gattung informiert und schon weiß man genug, um den Fisch zu züchten. Nein, zu allererst sollte man sich über die vielen unterschiedlichen Gattungen der Koi Karpfen informieren und sich im Klaren werden, welchen dieser Fische man gerne zur Zucht heranziehen möchte. Und dies alleine ist schon eine nicht ganz leichte Übung. Immerhin gibt es über zehn Hauptvarianten und davon wieder über hundert Untergattungen bei den Kois. Die ganz genaue Zahl der Artenvielfalt ist nirgends auf Basis valider Daten festgehalten und muss nicht hundertprozentig stimmen. Allerdings steht fest, dass sich diese Vielfalt der Arten laufend erweitert und immer wieder neue Zuchtformen im Bereich der Koi Karpfen Zucht hinzu kommen. Bekannte Zuchtarten sind unter anderem die Asagi, Bekko, Kinginrin oder Koromo Zuchtformen. In diesem Bereich kann man weiters unterscheiden, ob sich die Fische für professionelle Aufzucht eignen oder eher für den privaten Teichbesitzer zur Freude beitragen. Hier kommen beispielsweise vor allem die Butterfly Kois in Einsatz. Diese sehen durch ihr Äußeres sehr lustig und schön aus und werden gerne in Privatteichen eingesetzt. Der Butterfly Koi hat sehr große und zerfranste Flossen und erinnert an eine drachenartige Gestalt. Zudem ist diese Art wiederum in verschiedenen Farben zu finden, nämlich in roter, weißer, blauer, gelber oder schwarzer Farbe und vielen anderen Farbtönen mehr. Sie sehen, es ist unglaublich spannend und faszinierend zugleich welche Naturschauspiele bei den Koi Karpfen zum Vorschein treten. Weiters gibt es Koi Karpfen, die über den ganzen Körper voll beschuppt sind, wieder andere hingegen weisen nur am Rücken und an den Flossen Beschuppung auf.

Koi ArtenDoch nicht nur in der Artenvielfalt unterscheiden sich die Wassertiere. Auch im Preis gibt es erhebliche Differenzen. So gibt es Koi Karpfen in niedrigen Preisklassen zu erstehen, jedoch auch in Ligen die bis in einen fünfstelligen Eurobetrag hineinragen. Die Preisunterschiede entstehen hier vor allem aufgrund von Zeichnung und Körperbau der Fische. Um an dieser Stelle ein Preisbeispiel zur Veranschaulichung zu nennen, besteht durchaus die Möglichkeit, dass man für einen Fisch aus einer angesehen Zuchthaltung durchaus bis zu 40.000,-- Euros bezahlen kann. Diese Fische weisen dann ein Alter von in etwa sechs bis acht Jahren auf. Das ist durchaus noch kein Alter für einen Koi, denn gesunde Tiere können bei optimaler Aufzucht und hervorragender Pflege und Ernährung bis zu fünfzig Jahre alt werden. Ein gesundes Tier hat in seiner Blütezeit ein Gewicht von in etwa 10 bis 15 Kilogramm und erhält schon eine beträchtliche Größe.